Ricardo de Paula ist Tanzperformer und Choreograf. 

Er wurde in Belo Horizonte, Brasilien geboren, wo er 1987 seine Tanzausbildung begann. Seit 1989 wurde er als professioneller Tänzer in verschiedenen Compagnien engagiert. Seit 2003 lebt er in Berlin, wo er freiberuflich tätig ist. 

Zur Zeit entwickelt Ricardo die von Ihm erarbeitete Körperarbeit "Get physical process" und experimentiert mit Elementen aus Capoeira und Kontaktimprovisation.

 

 

Die innere Erfahrung mit der großen Geschichte zu verbinden durch Bewegung und radikale Erforschung ist eine delikate und nie endende Suche. „Oh, mein Körper macht mich zu einem immer fragenden Mann“, schreibt Frantz Fanon am Ende seines Essays „Black skin, white masks“. Das könnte auch das Fazit von 10 Jahre Grupo Oito sein.
Marie Yan