Tanz-Performance
Premiere 7. Dezember 2017, Ballhaus Naunynstraße, Berlin
   
Performer:

Laura Alonso,Caroline Alves, Martina Garbelli, Nasheeka Nedsreal, 
Zé de Paiva, Ricardo de Paula, Natalie Riedelsheimer, Miro Wallner

Produktion: Ballhaus Naunynstrasse

ÜBER DIE PERFORMANCE

 Etwas verbindet uns. Allerdings nehmen die gesellschaftlichen Fliehkräfte zu. Die Segregation wird schärfer, der Auseinandersetzung lauter. Immer neue Gruppen konstruieren sich gegen Andere; werden konstruiert, werden gegeneinander ausgespielt. Das Misstrauen wächst, und damit der Druck. Rückzug und Isolationen gewinnen an Attraktivität. Etwas verbindet uns, könnte uns verbinden. Aber kennen wir unsere Position, unsere Nähe, die Kräfte, die an uns zerren?

Grupo Oito, ein Ensemble, eine Heterogenität an Sprachen, Tanzausbildungen, sexuellen Orientierungen, gesellschaftlichen Positionen. „Get Physical“ ist die Arbeitsmethode und die Leidenschaft. Tanz. Aber verbindet uns das? Was passiert, wenn wir die Heterogenität, die gesellschaftlichen Sollbruchstellen, die mitten durchgehen, durch das Ensemble, durch die Körper explizit machen? Um die Gemeinsamkeiten, die Möglichkeiten des Kontakts, einen noch nicht schon immer beschränkten Kontakt zuzulassen. Mit Unrestricted contact zieht Grupo Oito Fragen von Black Skin, White Mask in die Ensemblearbeit: eine physische Auseinandersetzung entgegen der alltäglichen Gewalt. 

Die politischen Diskurse und das alltägliche Gerede gewinnen an „Radikalität“ – Hassen wird zur Mode, rechte Ansichten zu äußern wird plötzlich chic. Dabei werden, die diffamiert, beleidigt, angegriffen werden. Dabei werden in immer neuen Konstellationen Gruppen politisch gegen einander ausgespielt: Feministinnen gegen Muslimas, Türken gegen Homosexuelle, …

Was aber macht dies mit unseren Körpern, mit unserer Psyche, mit unseren Beziehungen? Wie verändern sich unsere Bewegungsräume? Wie schneiden sich Hate speaches, Triumpfgeheule der Rechten, Machtverhalten weißer Männlichkeit in unsere Körper? Welche Beziehung haben wir? Welche neuen lassen sich knüpfen? Welche Bewegungsformen kreieren wir?

Mit OVER / COME zeigt Grupo Oito unter Leitung des Choreografen Ricardo de Paula in einer materiellen, tänzerischen Verdichtung die Folgen dieses neuen politischen Klimas. Mit der ihnen eigenen Methode des GET PHYSICAL PROCESSES übersetzen sie,

 

PRÄSENTATIONSORTE

Dezember 2017 Ballhaus Naunynstraße, Berlin