ANBIETERKENNZEICHNUNG NACH § 6 TDG

Anbieter und Verantwortlicher für diese Internet-Domain im Sinne des § 6 des Gesetzes über die Nutzung von Telediensten (TDG) des Gesetzes zur Regelung der Rahmenbedingungen für Informations- und Kommunikationsdienste (IuKDG), und bezüglich redaktioneller Inhalte, des Presserechts, sowie des § 6 II des Staatsvertrages über Mediendienste (MDStV), ist 
Ricardo de Paula, 
Wolliner str. 33, D- 13355 Berlin, 
Phone: + 49 (0) 30 / 701 26 980, 
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 

RECHTLICHE HINWEISE

Trotz sorgfältiger Auswahl der Partner wird keine Verantwortung übernommen für Inhalte gelinkter Websites bzw. für Inhalte von Websites, die auf Grund eines Links erreicht werden. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten, insbesondere die Verwendung von Bildern, Videos, Texten und Textteilen bedarf der vorherigen Zustimmung.
 

REALISIERUNG WEBSITE

Artkrise | Kommunikation]s[design, Berlin

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz).

Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code gat._anonymizeIp() erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

 

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 

Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Widerspruch Werbe-E-Mails

Der Nutzung der Kontaktdaten, die aufgrund der Impressumspflicht hier veröffentlicht sind, durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellenbasis: https://www.e-recht24.de

IMG 6679Ricardo de Paula ist Tanzperformer und Choreograf. 

Er wurde in Belo Horizonte, Brasilien geboren, wo er 1987 seine Tanzausbildung begann. Seit 1989 wurde er als professioneller Tänzer in verschiedenen Compagnien engagiert. Seit 2003 lebt er in Berlin, wo er freiberuflich tätig ist.

Zur Zeit entwickelt Ricardo die von Ihm erarbeitete Körperarbeit "Get physical process" und experimentiert mit Elementen aus Capoeira und Kontaktimprovisation.

 

Die innere Erfahrung mit der großen Geschichte zu verbinden durch Bewegung und radikale Erforschung ist eine delikate und nie endende Suche. „Oh, mein Körper macht mich zu einem immer fragenden Mann“, schreibt Frantz Fanon am Ende seines Essays „Black skin, white masks“. Das könnte auch das Fazit von 10 Jahre Grupo Oito sein.Marie Yan 

AUSBILDUNG UND BERUFLICHE LAUFBAHN

2019 "Black Memories on White Bones" in Bordeaux, France
2019 Interaction "Out of Many, One!"
2019 Borders and Corners working in a process with Grupo Oito
2018 Concept and direct with Grupo Oito the Know-go-Zones 
2017 Created and directed with Grupo Oito the Unrestricted Contact
2017 Recherchestipendium Darstellende Kunst und Tanz 2017 der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten 
ab 2013 entwickelt die Projekte "Jobs" mit Grupo Oito und Teilnehmern des "Get Physical Process" 
ab 2012 Entwicklung der Plattform "Oito Solos + 1" mit Grupo Oito und Gästen
ab 2011 Leitung des kreativen Prozesses von Grupo Oito bei Arbeiten wie Perception, Sight and Part of You
2011 Tanzstipendium der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten
2008 | 2009 2 Projekte mit den Themen "Alltagsrassismus und Ausländerfeindlichkeit" mit Jugendlichen unterschiedlicher kultureller Herkunft im öffentlichen Raum
2007 Teilnahme am Forschungsprozess TO BE STRAIGHT WITH YOU im DV8 Physical theater in London, UK
seit 2006 unterrichtet die von ihm entwickelte Körperarbeit für professionelle Tänzer „Get Physical Process“
seit 2006 Künstlerische Leitung von Grupo Oito
2006 Gründung der Tanzgruppe Grupo Oito in Berlin
2006 Zusammenarbeit mit Sasha Waltz in Berlin
2006 Zusammenarbeit mit Felix Ruckert in Berlin
2005 Zusammenarbeit mit Ahn Eun-Me in Berlin
2005 Zusammenarbeit mit Felix Ruckert in Berlin
2004 Zusammenarbeit mit Sommer Ulrickson in Berlin
2003 Umzug nach Berlin, wo Ricardo mit Choreografen wie Christoph Winkler, Constanza Macras und Sasha Waltz zusammenarbeitet
2002 Ricardo folgt einer Einladung des Staatstheaters Kassel und zieht nach Deutschland, wo er mit Ana Mondini zusammenarbeitet
1993 Engagement bei Grupo Corpo, wo er mit dem Choreograf Rodrigo Pederneiras 8 Jahre lang zusammenarbeitet
1993 Klassisches Ballett bei Gustavo Mollajoli und Bettina Bellomo
1989 Beginn seiner professionellen Tanzlaufbahn mit Centro Mineiro de Danças Clássicas unter der Leitung von Carlos Leite und Maria Clara Sales
1989 Ricardo schließt sich der Tanzgruppe Camaleão an unter der Leitung von Marjorie Quast und Bettina Bellomo
1987 Beginn eines Tanzstudiums an der Harmonia Studio de Dança
1986 Studium der Regional Capoeira bei Master Chicão an der Staatlichen Schule "Carlos Lacerda"

 

WEITERBILDUNGEN

2011 Bonnie Bainbridge Cohen - BMC
2007 Lloyd Newson – Improvisation
2004 - 2005 Cena 11 - SKR
2004 Kurt Koegel - Kontaktimprovisation
2004 Khosro Adibi - Bodentechnik
2003 Gabriel Castillo - Contemporary Dance, Improvisation
2002 Hisako Horikawa - Butoh
2002 Katie Duck - Improvisation
2001 Thomas Kampe - Kontaktimprovisation, Feldenkrais
2001 Giovanni Aguiar - Kontaktimprovisation
2001 Fernanda Lippi - Contemporary Dance
2001 Lisa Nelson - Kontaktimprovisation
2000 Tuca Pinheiro - Contemporary Dance
1999 Tica Lemos- Kontaktimprovisation
1999 Osman Kassen Khelili - Contemporary Dance

 

LEHRTÄTIGKEIT

2015 | 2017  Get Physical Process
Mime Centrum, Berlin, Deutschland
2011 | 2015 Get Physical Process
Naunyn Ritze, Berlin, Deutschland
2012 | 2015 Get Physical Process
at Micadanse, Paris, Frankreich
2010 | 2012 Get Physical Process
Tanzunterricht in Etage, Berlin, Deutschland
2010 Get Physical Process
Tanzunterricht in L’Antre-2, Lille, Frankreich
2010 | 2011 Get Physical Process
Formationstraining in Etage, Berlin, Deutschland
2009 Get Physical Process
Tanzunterricht in Studio 3, Madrid, Spanien
2009 | 2010 | 2011 PROFI-TRAINING für cie. toula limnaios,
Berlin, Deutschland
2008 Get Physical Process
Profi-Training in der Tanzfabrik, Berlin, Deutschland
2007 Get Physical Process
Profi-Training in der Tanzfabrik, Berlin, Deutschland
2007 Get Physical Process
Profi-Training in Dock 11, Berlin, Deutschland
2006 JANGADA DANCE
Intensive-Workshop in Academia Jangada, Berlin, Deutschland
2006 MOVING FROM INSIDE OUT
Workshop in Academia Jangada, Berlin, Deutschland
2006 REGRAS EM JOGO 
Workshops in der Alice-Salomon-Fachhochschule (ASFH), Berlin
2005 REGRAS EM JOGO 
Workshops in Academia Jangada, Berlin, Deutschland
2005 DANCE CONTEMPORARY
Workshop in der University Federal of Viçosa, Viçosa, Brasil
2004 PUTTING THE RULES INTO THE GAME 
Workshop in Núcleo Artistisco, Belo Horizonte, Brasil
2004 PUTTING THE RULES INTO THE GAME 
Workshop in Laster Studio in Brüssel, Belgien
2002 - 2003 Workshops im Ballet Studio Barbara Fischer in Kassel, Deutschland
2002 Workshops für das Ensemble des Staatstheaters Kassel, Deutschland
1991 - 1993 Lehrer und Koordinator beim Studio Harmonia de Dança in BeloHorizonte, Minas Gerais, Brasil

  

 GASTSPIELE

 Argentina (Buenos Aires)
 Afrika (Nairobi)
 Chile (Santiago)
 Portugal (Lissabon, Porto)
 Spanien (Barcelona, Madrid, Las Palmas, Valencia, Santander und Bilbao)
 Frankreich (Paris, Lyon, Chamberry, Grenoble, Nanterre,Saint Quentin, Annecy, Mulhouse, LeCreusot, Belfort, Sochaux, Sète, Lille, Valence)
 England (London, Manchester, Epson, Paigton)
 Deutschland (Essen, Reecklinhausen, Neuss, Dusseldorf, Ludwigshafen, Leverkusen, Frankfurt,Weimar, Ludwigsburg, Furth, Hamburg, Heilbronn)
 Italien (Turin, Bologna, Venice, Cremona)
 Belgien (Brüssel, Antwerpen, Gent)
 Schweiz (Zürich, Basel, Monthey, Schaffhausen, Zug)
 Finnland (Kuopio, Copenhagen, Helsinki)
 Österreich (Innsbruck)
 Holland (Den Haag)
 Israel (Jerusalem, Tel Aviv)
 Australien (Perth, Sydney)
 USA (Washington, Cleveland, West Palm Beach, Miami, Key West, Portland, Seattle, New York)
Türkei (Istanbul)
 Kanada (Toronto, Ottawa)
 Korea (Seoul)

CHOREOGRAFIE, REGIE, KONZEPTION UND ORGANISATION

2019 Out of Many, One! 
HAU 2, Berlin
2019 Black Memories on White Bones (Choreografie)
Bordeaux, France
2018 Know-go-Zones (Konzept, direction)
PAF event, urban interaction, Berlin
2017 Unrestricted Contact (Regie, Choreografie)
Bauhaus Naunynstraße, Berlin
2017 Pemanente Beunruhigung vol.1 (Creator, Performer)
Ballhaus Naunynstrasse, Berlin
2015 Part of You (Konzeption, Choreografie)
Ballhaus Naunynstrasse, Berlin
2012 Sight (Konzeption, Choreografie)
Ballhaus Naunynstraße, Berlin
2012 Monopoly (Konzeption, Choreografie)
EuroPolis event, Bottrop, Germany
2011 Perception (Künstlerische Leitung)
Werkstatt der Kulturen, Berlin
2010 OHNE MOOS NIX LOS (Choreografie) 
Grips Theater, Berlin
2010, 2012 Dance for Sale (Konzeption, Choreografie)
Academia Jangada, Ballhaus Nauny, Hoftheater-Kreuzberg, Berlin und Frankreich
2009 DANCE AGAINST RACISM (Künstlerische Leitung)
Academia Jangada, Berlin
2009 RADIO TRANSPORTER (Konzeption, Choreografie)
Academia Jangada und Hau 3, Berlin
2008 LET’S GO TO NO GO (Künstlerische Leitung) 
Zingst und Berlin
2008 Bodies in Pieces (Konzeption, Choreografie)
Academia Jangada und Lange Nacht der Opern und Theater, , Berlin(2009)
2007 Washing Line Game (Konzeption, Choreografie) 
Academia Jangada, Berlin
2007 PIZZICATO (Choreografie)
Deutsches Theater, Berlin
2006 IN Video-Tanzperformance (Idee und Performance) 
in Berlin
2006 Don´t Stop Körperinstallation (Idee und Performance) 
in Berlin
2004-2005 Tio Zé (Idee und Performance) 
in Belo Horizonte, Minas Gerais \ Brasil
2003 POÇO (Choreografie) 
mit Marise Dinis in Potsdam
2003 FRAGMENTE (Organization)
mit Marise Dinis in Kassel
2003 DER MANN IN HUNDERHALSBAND, OHNE HUND (Idee und Performance) 
in Kassel
2001 LABIRINTO (Regie) 
in Macacos, Minas Gerais / Brasil
2000 PÉTALAS DA SOLIDÃO (Choreografie) 
with Elvécio Guimarães und Ricardo Figueredo
in Belo Horizonte, Minas Gerais

TANZ & PERFORMANCE

2017 Pemanente Beunruhigung vol. 1 (Zusammenarbeit)
2015 Part of You (Grupo Oito)
2015 Untitled (Solo)
2012 Shoot First (Solo)
2012 Sight (Grupo Oito)
2011 FERNE NÄHE (Sommer Ulrickson), Dresden
2010 | 2012 Dance for Sale (Grupo Oito)
2009 Register, Tanz! Heilbronn
2009 IN, Metanationale
2009 LA NOCHE DE LOS TEATROS (Improvisation, Spanien)
2007 MESSIAH GAME (Felix Ruckert)
2006 DIALOGUE 06 – Radial System 
(Sasha Waltz)
2006 SECRET SERVICE (Felix Ruckert)
2005 LET ME CHANGE YOUR NAME 
(Ahn Eun-Me)
2005 MESSIAH GAME (Felix Ruckert)
2004 - 2005 Tio Zé (Ricardo de Paula)
2004 CREATURES OF HABIT (Sommer Ulrickson)
2004 HOMO SACER (Christoph Winkler)
2004 SCRATCH NEUKÖLLN (Constanza Macras)
2004 Improvisation, Eröffnungsperformance zu Kalle Kalimas Konzert, Berlin
2003 POÇO (Marise Dinis und Ricardo de Paula)
2003 DER MANN IM HUNDEHALSBAND, OHNE HUND (Solo Ricardo de Paula)
2003 Teilnahme am INSIDEOUT PROJEKT (Sasha Waltz) in Berlin
2002 BUTTERFLY, LAMBARENA, WIESO NICHT, WUNDERVOLL GERSHWIN (Ana Mondini) in Kassel
2001 Teilnahme am Tanzfilm THE ASHES OF GOD, eine Produktion der Englischen Kinematografie, der Company Maverick Motion und der englischen Tanzgruppe Zikzira Physical Theatre
2001 LABIRINTO (Ricardo de Paula)
2000 O CORPO (Rodrigo Pederneiras)
1998 BENGUELÊ (Rodrigo Pederneiras)
1997 PARABELO (Rodrigo Pederneiras)
1996 BACH (Rodrigo Pederneiras)
1994 SETE OU OITO PEÇAS PARA UM BALÉ CANÇÕES (Rodrigo Pederneiras)
1993 NAZARETH (Rodrigo Pederneiras)
1993 MISSA DO ORFANATO VARIAÇÕES  (Rodrigo Pederneiras)
1993 ENIGMA (Rodrigo Pederneiras)
1992 21 (Rodrigo Pederneiras)
1992 Brasil (Luís Arrieta, Carlota Portela, Holly Cavrell and others)

contactRICARDO DE PAULA 

Tel.: + 49 (0) 30 / 701 26 980 
Mobil: + 49 (0) 176 / 311 71 607
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wolliner str. 33
D- 13355 Berlin

Fühlen Sie sich frei, mich zu kontaktieren.

 
Jede Bewegung beginnt im Inneren.

Durch den GET PHYSICAL PROCESS wird der Boden zu deinem Werkzeug und als solches in deinem Bewusstsein verankert.

Durch die Kombination von Grundelementen der Capoeira mit Qualitäten des zeitgenössischen Tanzes lernst du, die Unterstützung des Bodens besser zu nutzen und gleichzeitig an Kraft zu gewinnen.

Bewegungssequenzen führen dich durch verschiedene Ebenen des Raumes und testen deine Grenzen aus – die physischen und die mentalen.

Das Ziel des Kurses ist es, Erfahrungen zu erzeugen. Erfahrungen des Körpers, welche der Bewegung mehr Wissen, Ruhe und Kraft verleihen. Erfahrungen, welche uns vorwärts bringen.

Dieser Workshop richtet sin an Tänzer und Menschen mit Bewegungserfahrung.

Fühle dich frei zu kommen, teilzunehmen und zu probieren.  

Aktuell angebotene Kurse findest du unter Aktuelles >> Get Physical Process.

Ricardo de Paula ist Tanzperformer und Choreograf. 

 

Er wurde in Belo Horizonte, Brasilien geboren, wo er 1987 seine Tanzausbildung begann. Seit 1989 wurde er als professioneller Tänzer in verschiedenen Compagnien engagiert. Seit 2003 lebt er in Berlin, wo er freiberuflich tätig ist. 

 

Zur Zeit entwickelt Ricardo die von Ihm erarbeitete Körperarbeit "Get physical" und experimentiert mit Elementen aus Capoeira und Kontaktimprovisation.

 

Photo: Lars Mylius

 

 

Uterricht der von ihm entwickelten Körperarbeit „Get Physical Process“ für professionelle Tänzer 

 

2011

 

Tanzstipendium der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten

 

2008 | 2009

 

2 Projekte mit den Themen "Alltagsrassismus und Ausländerfeindlichkeit" mit Jugendlichen unterschiedlicher kultureller Herkunft im öffentlichen Raum

 

2007

 

Teilnahme am Forschungprozess To be straight with you im DV8 Physical theater in London, UK

 

seit 2006 

 

Künstlerische Leitung von Grupo Oito

 

2006

 

Gründung der Tanzgruppe Grupo Oito in Berlin

 

2006

 

Zusammenarbeit mit Sasha Waltz in Berlin

 

2006

 

Zusammenarbeit mit Felix Ruckert in Berlin

 

2005

 

Zusammenarbeit mit Ahn Eun-Me in Berlin

 

2005

 

Zusammenarbeit mit Felix Ruckert in Berlin

 

2004

 

Zusammenarbeit mit Sommer Ulrickson in Berlin

 

2003

 

Umzug nach Berlin, wo Ricardo mit Choreografen wie Christoph Winkler, Constanza Macras und Sasha Waltz zusammenarbeitet

 

2002

 

Ricardo folgt einer Einladung des Staatstheaters Kassel und zieht nach Deutschland, wo er mit Ana Mondini zusammenarbeitet

 

1993

 

Engagement bei Grupo Corpo, wo er mit dem Choreograf Rodrigo Pederneiras 8 Jahre lang zusammenarbeitet

 

1993

 

Klassisches Ballett bei Gustavo Mollajoli und Bettina Bellomo

 

1989

 

Beginn seiner professionellen Tanzlaufbahn mit Centro Mineiro de Danças Clássicas unter der Leitung von Carlos Leite und Maria Clara Sales

 

1989

 

Ricardo schließt sich der Tanzgruppe Camaleão an unter der Leitung von Marjorie Quast und Bettina Bellomo

 

1987

 

Beginn eines Tanzstudiums an der Harmonia Studio de Dança

 

1986

 

Studium der Regional Capoeira bei Master Chicão an der Staatlichen Schule "Carlos Lacerda"

 

Ricardo de Paula ist Tanzperformer und Choreograf. 

Er wurde in Belo Horizonte, Brasilien geboren, wo er 1987 seine Tanzausbildung begann. Seit 1989 wurde er als professioneller Tänzer in verschiedenen Compagnien engagiert. Seit 2003 lebt er in Berlin, wo er freiberuflich tätig ist. 

Zur Zeit entwickelt Ricardo die von Ihm erarbeitete Körperarbeit "Get physical process" und experimentiert mit Elementen aus Capoeira und Kontaktimprovisation.

 

 

 

Die innere Erfahrung mit der großen Geschichte zu verbinden durch Bewegung und radikale Erforschung ist eine delikate und nie endende Suche. „Oh, mein Körper macht mich zu einem immer fragenden Mann“, schreibt Frantz Fanon am Ende seines Essays „Black skin, white masks“. Das könnte auch das Fazit von 10 Jahre Grupo Oito sein.
Marie Yan 

>> Biografie